DRSSTC 75mm

Mein erstes Tesla-Projekt ohne mechanischem Antrieb ist eine 75mm Spule, welche von Fairchild FGH60N60SMD Transistoren (IGBTs) angetrieben wird. Die Transistoren und damit die Entladungen können elektronisch moduliert werden, so dass man damit auch Musik erzeugen kann. Auf dieser Seite wird vor allem die Gesamtkonstruktion präsentiert - Komponentendetails, Performance oder Entladungsbilder folgen separat.

Erste DRSSTC-Erfolge, Oktober 2015:


Kenndaten des Projekts:

- Bus-Kondensator: Itelcond 450VDC 6800µF
- Inverter: Fairchild FGH60N60SMD Vollbrücke
- Treiber: Loneoceans UD2.7c
- Interrupter: EasternVoltageResearch UM1.0
- MMC: 36nF Array aus Wima FKP1 0,22µF
- Resonator: 75mm x 450mm Spule aus ARSG-Projekten
- Erreichte Blitzlänge: 50cm bei 150V Bus, OCD 220A (Okt.15)

Versuchsaufbau:


24V Netzteil für die Versorgung des Treibers und AC-Spannungseingang:

Gleichrichter, Buskondensator, 10k Entladewiderstand und Ankopplung an Inverter:

Inverter mit GDTs, Widerständen und Schutzelementen (Zener-, TVS- und Shottkydioden).Die IGBTs sind unter den Kühlkörpern versteckt.

Unterseite des Inverters. Man sieht die 2 Glättungskondensatoren (je 600VDC 4.7µF) sowie die umlaufende 440V TVS-Schutzkaskade. Diese soll verhindern, das hohe Spannungsspitzen die Transistoren zerstören.

Transformator am Primärschwingkreis für Abnahme der notwendigen Signale für Resonanzfeedback und Strombegrenzung.

Das Gehirn des Ganzen, der "Universal Driver 2.7c", entworfen von Gao Guangyan auf Basis der Arbeit von Eric Goodchild und Steve Ward:

Der Interrupter schaltet die Spule an und aus. Dauer und Frequenz ist dabei variabel, so dass man mit den Blitzen allerlei Effekte und Töne erzeugen kann. Das integrierte Midi-Interface erlaubt sogar die Wiedergabe von musikalischen Werken.