31.05.15 - Las Vegas, NM > Burlington, CO (523 Meilen)

Ein recht ordentlicher Gewittertag. Wir waren dicht an einer Superzelle dran, haben diese aber nicht erreicht.

Ein paar Eindrücke aus der Gegend um Colorado Springs / Pikes Peak:



Die heute interessante Gewitterzone lag im Grenzgebiet Colorado / Kansas. Nachdem wir etwas verspätet da ankamen, wurde es knifflig. Es gab bereits mehrere Gewitter, die das Rennen machen könnten. Der Schwierigkeitsgrad wuchs auch dadurch, dass die heutige Windscherung sowohl Rightmover-Superzellen als auch Leftmover begünstigen sollte.

Auch waren die meisten Zellen sehr kurzlebig, so wie diese vielversprechende Initiation:

Oder diese:

Hier schon eine etwas ausgewachsenere Version:


All diese Bluffs haben es letztlich hinbekommen, dass wir nicht einfach die langlebige, fast stationäre Superzelle bei Goodland, KS angefahren haben. Und als wir diese dann endlich anfahren wollten, hat ein Leftmover die Zelle vor unserer Nase zerlegt. Aber das ist eigentlich Meckern auf hohem Niveau - gesehen haben wir trotzdem so einiges.

Zum Beispiel den Hagelteppich des abgezogenen Leftmovers - im Durchschnitt vielleicht 1,5cm, gespickt mit Körnern bis 3cm.

Der Hagel-Nebel wirkte gespenstisch:

War heut wegen der weiten Fahrstrecke recht anstrengend. Wir werden die nächsten Tage versuchen, nur so weit nördlich, wie nötig, zu ziehen.