06.06.15 - Burlington, CO > Limon, CO (306 Meilen)

Die nächsten Tage gehen wir in den Sightseeing Modus, vorher gab es nochmal eine tolle Colorado-Superzelle vor die Linse.

Die Hauptaktivität sollte heut in Ostnebraska liegen, wo das SPC ein "Enhanced Risk" für Schwergewitter herausgegeben hat. Aber aus Chasersicht sieht uns Colorado besser aus, da hier einzelne Superzellen möglich sind. Das macht sich visuell besser als zu viele Gewitter auf einmal.

Auf dem Weg ins Zielgebiet haben wir an einem Teich ein Anschauungsbeispiel für Gewitter gefunden:

Man erkennt Outflowboundaries und sogar einen klassischen Triplepoint 2er sich überschneidender Boundaries. Da entstehen besonders oft Gewitter, wenn sonst nichts passiert. Müssen die Gänse also aufpassen ;-)

An den Rockies brodelte es bereits am Himmel, dort sind die Berge der Gewitterauslöser.


Wir haben uns im Schatten einer stärkeren Zelle positioniert und diese begleitet. Bis dahin war das alles eher noch ein Bergschauer.

Im Südteil der Zelle griff langsam energiereicherer Luft ins Geschehen ein.

Das Radar und visuelle Aufklärung bestätigten Rotation und die Superzelle war geboren.

Sofort kam die Warnung vor Tornado und Baseball-Hagel rein. Laut SPC-Reports soll es in dem Gequirle einen Tornado gegeben haben. Wenn, dann war er aus unserem Blickwinkel nicht auszumachen.

Im Superzellenmodus wirkt das Gewitter zwar kleiner, aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen. In dem schmalen Niederschlagsfuß ist die gesamte Wucht eines großflächigen unorganisierten Gewitters drin.


Das "UFO" war ganz schön fix und zog mit fast 60km/h die Prärie entlang.

Kurzzeitig war der Niederschlag dann plötzlich fast weg und wir haben grübelt... aber das war eine Falle, kurz darauf schossen wieder dicke Fallstreifen aus der Wolke - die Zelle hatte einfach den Hagel eine Weile festgehalten.

Wir haben die Zelle ziehen lassen und geschaut, was die Fallstreifen so beinhalten.


Mit 3-4 cm war das recht harmlos für diese Aufwindschraube, aber die CAPE-Werte waren heut mit knapp 1000J/kg nicht zu hoch für hiesige Verhältnisse.

Auf dem Weg ins Motel haben wir noch das eine oder andere Gewitter gestreift.



Eine sehr schönes Chasingobjekt heut, morgen geht es in die Rockies.