31.05.18 - Spearman, TX > Manitou Springs, CO (405 Meilen)

Und schon geht es wieder Richtung Flughafen - nachfolgend ein paar Eindrücke der Gegend.



Ein hübscher Windmühlenpark in Spearman, TX:

Cumulusfelder in New Mexico, entstanden durch erhöhtes oder unebenens Terrain, also orographischen Ursprungs:

Eine Bootschwanzgrackel beim Jodeln:

Töne haben die drauf...

Der "Garden of the Gods" Park bei Manitou Springs ist sehr zu epmfehlen:



Ein Felsen heißt da "küssende Kamele":

Witzig, wie die Vögel das mit "Tränen" verziert haben...

Ein ertappter Vielfras:

Und noch einer... Die amerikanischen Rehe (und auch viele andere Tiere hier) haben übrigens wenig Scheu. Das führt z.B. dazu, dass man die Kollegen gern mal in den Vorstädten beim Vertilgen der Rabatte findet. Und zwar am Tage zwischen Menschen! Freche Viecher...

Wie der Felsen wohl heißt?

Den "American Robin" (Wanderdrossel) gibt es hier überall. Könnte das auch als bunte Amsel durchgehen....

Den hier müssen wir noch bestimmen:

Morgen soll es eine Gewitterlinie über den Dakotas/Nebraska geben. Mal sehen, ob wir da drumherum oder durch fliegen...