30.07.19 - Limon, CO > Georgetown, (140 Meilen)

Wenn man im Sommer in der Nähe von Denver ist, ist eine Fahrt auf den Mount Evans (4350m) sehr zu empfehlen. Dabei sollte man mind. 3-4 Stunden Zeit einplanen, sind paar Meilen Fahrtweg und manchmal muss man auch warten:

Oder man hält nur mal an, um die knuffige Tierwelt zu beobachten. Der Nachwuchs der Marmots (Gelbbauch-Murmeltier) war gerade auf Entdeckungstour:

Im Gegensatz zum Pikes Peak kann man hier bis auf den "Summit", also den Berggipfel, fahren. Beim Pikes Peak ging das zwar auch mal, ist aber zur Zeit auf Shuttlebetrieb umgestellt. Außerdem zahlt man beim Mount Evans nur die Hälfte Eintritt.

Die Luft ist so dünn, dass man sich als Tourist am besten nur sehr langsam bewegt, um nicht aus "aus den Latschen zu kippen". Die Bewohner der Berge sind da besser angepasst, bewegen sich aber auch nur, wenn es sein muss - z.B. die Montain Goat (Bergziege):

Ach so, Gewitter müssen natürlich auch sein:


Aus dem Grund sind wir die letzten paar Meter zum Gipfel nicht zu Fuß gegangen...

Tausendjährige Pinien bei der Rückfahrt:

Sehr interessant, morgen sind geht es dann zurück nach Hause...