Dokumentation der 2020'er Gewitter-Saison, vorrangig aus dem mittleren Sachsen:



01.07.20, Raum Oschatz

Es musste diesmal bis Juli dauern, bevor sich ein fotogenes Gewitter in unsere Gegend verirrt hat. Da lohnt sich auch mal eine kleine Dokumentation.

Vorgewitterentwicklung vom blauen Himmel bis zum munterem Cumulus-Gebrodel im Raum Großenhain:



Man sah richtig, wie die Wolken (rotieren) wollten, aber es fehlte ein Hebungsantrieb:

Etwa zwischen Oschatz und Leipzig gab es diesen und es ging los:

Eine der Zellen in dem losen Cluster zog nördlich Oschatz durch:

Die abendlichen Farben brachten nette Farben und Kontraste:


Blitze waren eher selten, dafür war das CAPE zu gering. Aber hin und wieder gab es welche:


Die Sonne legte nun noch einen drauf und tauchte alles in ein tiefes Rot:

Die Bilder können die gar nicht so recht rüberbringen, belichtungstechnisch schwierig einzufangen...


Wir lassen das Zellchen ziehen und empfangen Nachts noch eine Zelle, die an der Outflow Boundary entlang zog:


Sowas kann es hier ruhig öfter geben...



20.07.20, Raum Cottbus

Da in Sachsen dieses Jahr die Gewitter nicht wollen, hilft nur ein Besuch in Brandenburg.

Vormittags-Cirren-Schleier mit Halo:

Anfangs sah es Sachsen gar nicht schlecht aus, zumindest in der Höhe:

70km nördlich war dafür aber am Boden viel mehr Feuchte. Was die paar Kilometer ausmachen...

Die erste Zelle südöstlich von Cottbus:


Hagel war auch dabei, bestätigt durch unangenehme Kling-Klong auf dem Autodach bei der Anfahrt.


Panorama:

Interssanter Weise blieb es danach drückend schwül und weitere Zellen folgten auf gleicher Zugbahn.

Ein Hauch von Plains:

Schöne Rückansichten:



Zeitraffer Abzug :
Insgesamt eher Low-End, aber immerhin.

Mal sehen, ob noch mal was kommt...



19.07.20, Nünchritz

Sonntag nachmittag gab es bei uns ein kleines Gewitter, dass sich gut von Anfang bis Ende dokumentieren lies.

Beginnend mit Cumuls Mediocris...

...zum Cumulus Congestus...

...und nach vereisten Oberteil...

...folgt der Niederschlag und wir haben den Cumulonimbus:

Mittlerweile mit mit ganz ordentlichen Gerumpel, allerdings aus meinem Blickwinkel nur in der Wolke.

Ganz schön nass da runter:

Und vor allem stationär, da kam ordentlich was runter:

Aber eben nur da, ansonsten ist die Gegend hier dieses Jahr Halbwüste...



26.07.20, Sachsen

Überraschungslage trotz geringem Potential.

Bereits vormittag 8:30 zog eine visuell sehr eindrückliche Böenfront durch...




Panorama:

Die Trogachse gegen Mittag war dann fast ein wenig enttäuschend, auch wenn es teils ordentlich Wind und Regen gab.

Bilder aus dem Raum Strehla:



Der unverhoffte Nachschlag kam am Abend. Aus der Ferne sah es so aus:

Diese lange Treppe Cumulus von links nach rechts könnte eine Flanking Line sein und auf dem Radar hatte die Zelle Rechtsdrift. Das hat dann doch nochmal rausgelockt...

Am Standort Großen Teich in Torgau deutet sich bereits ein neuer Zyklus an, da geht doch was...

Etwas näher. Langsam geht's rund...


Etwas näher

Kaum Blitze, und wenn, dann nur in der Wolke. Aber trotzdem unglaublich...


Grüße aus den Plains...

Auch der Abgang war dezent elegant:





Zeitraffer des Spektakels:
Später triggerte noch eine Zelle and der Flanking Line bei Großenhain, lebte ab nicht lang:

Also bei so einem eher dünnen Potential wie heute hätte ich alles erwartet, aber nicht das..



09.08.20, Sachsen/Brandeburg

In Sachsen hat es derzeit Hitze und trockene Felder... wie gemacht für Staubteufel:


In Brandenburg dagegen kommt diese Jahr eher mal ein Gewitter daher:


Mangels Scherung alles nur kurzlebig... Also zurück nach Sachsen... vorbei an diversen konvektiven Versuchen. Dieser z.B. als 3D-Bild:

~

Aber auch mit Schatten kann man fototechnisch experimentieren:




10.08.20, Sachsen

Für Gewitter-Fans ein Traumtag... von 4 Uhr - 14 Uhr durchgängig Gewitter in Hör-Reichweite... Interessanter Weise hatten die meisten Vorhersage-Modelle diesen saftigen Gewittertag nicht auf dem Plan. Schön, das es noch Überraschungen gibt :-)

Zeitiger Start noch vor Sonnenaufgang:




Und etwas Spielerei... 5 Bilder kombiniert in einem:

Die Gewitter hielten sich bis in den Nachmittag...

...und brachten lokal eingie heftige Überschwemmungen.



11.08.20, Schönborn

Zelle im Abendlicht:



14.08.20, Kreis Meissen

Der Tag der Bewässerung...

Wirklich viel zu sehen gab es nicht. Aber dann...

Nach langer Dürre hier im mittleren Sachsen gab es heut endlich mal mehr als nur Getröpfel...

So ein seltener Anblick muss festgehalten werden...