21.07.09, Belgien / NRW

Haut war eine starke SW-Gewitterlage in NW-Deutschland angerichtet.

MLCAPE bei etwa 1500J/kg mit DLS knapp 50kt, sowie ordentlich SRH - auf geht's... Vor Eintreffen der Gewitter war die Windscherung an den wirbelnden Cumuluswolkens gut zu sehen.

Cumulus Fliegerimkreisus

Während 150km westlich die ersten Zellen auslösten, machten sich hier überall Altocumulus Floccus / Castellanus breit.

Kurz hinter der belgischen Grenze etwa bei Liege kam dann auch schon eine länger auf dem SAT-Film verfolgte Zelle näher. Und sieh an, da hat es doch noch mal mit einer europäischen Superzelle geklappt.

Die Absenkungen berührten nahezu den Boden...


Immer wieder wurden Fractus reingezogen.

Wunderschöne Strukturen: Ganz unten Böenfront/Wallcloud, dann laminare Schichten und darüber explosionsartige Quellungen.

Blöderweise scherte die Zelle kaum aus, wodurch sie Richtung NO abdriftete. überhaupt wäre etwas nördlicher wohl bessere Bilder möglich gewesen...

Von da an war es nur noch ein Hinterherfahren. Beim Folgen wurde teilweise die Schäden sichtbar. Es wurden ganze Waldreihen umgeknickt, und Hagel bis 5cm wurde gemeldet.