29.05.22 - Dodge City, KS > Burwell, NE

Start der langen Fahrt nach Norden in Dodge City:


..irgendwo im wilden Westen..

...schaffen wir es rechtzeitig zur einer Auslöse etwas nördlich von Broken Bow. Ein Weile blubbert es "Turkey Tower" nach oben, so nennt man kurze Quelleimpulse ohne Nachschub. Diese sind auch Vorboten, dass es bald losgeht.

So auch heut, bald hatte sich ein Aufwind eine "Flatrate" an energiereicher Luft gebucht:

Rasante Entwicklung:

Das ganze Wolke drehte mittlerweile wie ein Brummkreisel... Für Zeitraffer standen wir wegen begrenzter Straßen ungünstig, aber man kann es im Bild erahnen:

Die Superzelle rückte näher...

...und wir weichen zurück...

Der Rückseitenabwind hatte sich bereits in die Auwindbasis geschnitten, die Zelle ging auf Tornadowarnung...

Allerdings konnten wir ab da mangels Straßen nicht mehr davor bleiben. Der helle Bereich im letzten Bild mit den Fallstreifen ist der Rückseitenabwind (RFD). Darin wurde Riesenhagel gemeldet und der soll hier gleich durchkommen... daher setzen wir paar Kilometer nach Süd zurück und beobachten die Blitzshow...

Das klappt so mittelmäßig, trotz stroboskop-Geflacker... So ziemlich jeder große Blitz erwischte die halbe Sekunde Pause zwischen den Aufnahmen... So eine richtig fotogener Blitzshow fehlt dieses Jahr noch.

..nunja, nach Abzug der Zelle kehren wir an unseren vorherigen Standort zurück... und ja, das könnte man als Riesenhagel bezeichnen:

Die so in die Hand zu bekommen, war schweriger, als es aussieht und hat auch nur Sekunden gehalten:

Wir finden ein kleines Motel in Burvelle, wollen uns von dem anstrengenden Tag erholen, als südöstlich der Stadt eine neue Gewitterlinie hochgeht. Ortstabil, Warnung vor 5cm Hagel, Stroboskopblitzshow und durchgängiger Donner. Auf der Südostseite gab es auch einige Tornadowarnungen - bei uns im Nordwesten blieb es ruhig, wieder ein astreines Filmgewitter... Aber erneut (vermutl. weil zu nahe...) nix fotogenes dabei.

Hagelstudien:




Solche "fetten Dinger" haben wir bisher noch nicht gesehen. Daher trotz schwieriger Anfahrt und begrenztem Bildmaterial ein Highlight-Tag, da muss die volle Bewertung ran.